Skip to content

#DancewithJSM 2016

Portrait | Günther Krabbenhöft

Macht Euch ein Bild von dem Mann, der durch seine Lebenslust und seinen Stil die junge ...

Video ansehen

Let's Dance | Finale

Als Backstage-Reporter bei RTL "Let's Dance" darf ich beim Finale natürlich nicht fehlen! Ich treffe Let’s ...

Video ansehen

Let's Dance | Dance Motsi Dance

Das war ein Highlight: In dieser Folge tanze ich mit Motsi Mabuse! Und als Backstage-Reporter bei ...

Video ansehen

Let's Dance | Good Bye Julius

In der dritten Folge meiner Backstage-Reportag bei RTL "Let's Dance" geht es mit Jury-Mitglied Jorge Gonzalez ...

Video ansehen

Let's Dance | Das große Wiedersehen

Ein schönes Wiedersehen – wen ich in der zweiten Folge als Backstage-Reporte bei RTL "Let's Dance" ...

Video ansehen

Let's Dance | Der Auftakt

Begleitet mich als Backstage-Reporter bei RTL "Let's Dance" – der größten Tanzshow in Deutschland! In dieser ...

Video ansehen

About JSM

Viel war über JustSomeMotion bis ins Jahr 2012 nicht bekannt. Zu diesem Zeitpunkt entstand in seinem Wohnzimmer sein erstes Video zu „Delight“ von Jamie Berry.

Eigentlich war das kleine Video nur dazu gedacht seinen Eltern zu zeigen, was er den ganzen Tag so treibt. Schließlich hatte er sich ein Jahr lang durch Tutorials auf YouTube gewühlt, um sich das Tanzen beizubringen. Dabei wurde schnell sein begnadetes Talent sichtbar. Eine besondere Mischung aus Melbourne Shuffle, Tectonik, Rebolation und Charleston. Eine Mischung, die er selbst kreiert hat und stilsicher im Anzug performt.

Seine zweite Aufnahme zu Parov Stelars Track „All Night“, einen Monat später schoss durch die Decke. Stolze 21 Millionen Views sprechen für sich. Dass buchstäblich Millionen von Menschen seinen Tanzstil so bewundern, damit hatte JustSomeMotion damals selbst nicht gerechnet.

 

Die Kooperation mit der Deka im vergangenen Jahr war für JustSomeMotion schließlich der Schritt, mit dem er sich – auf der großen Bühne – in die Herzen der Nation tanzen konnte. So bestand auf beiden Seiten kein Zweifel, dass ein zweiter Teil der Kampagne unumgänglich ist.

Sie sollten Recht behalten; denn gemeinsam mit Günther Krabbenhöft sind wunderbare Momente, Tänze und Video-Spots entstanden. Da lässt es sich auf die Zukunft freuen.

„Durch die Chance im Deka TV-Spot mitzuwirken, ist es mir möglich, auf wichtige Themen hinzuweisen und zeitgleich das zu tun, was ich am liebsten mache – Tanzen!" 

JustSomeMotion

About JSM